Lebenslauf

FORSCHUNGS- UND AKADEMISCHE STELLEN

Seit März 2016; Professorin für Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin (Full Professor)
Jacobs University Bremen; Department of Psychology and Methods/ Jacobs Center on Lifelong Learning and Institutional Development

Juli 2011 – Februar 2016; Professorin für Gesundheitspsychologie (Associate Professor)
Jacobs University Bremen; Jacobs Center on Lifelong Learning and Institutional Development

April 2011 – Mai 2011; Gastprofessorin für Pädagogische Psychologie
Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin

August 2010 – Juni 2011; Professorin (UHD)
Universiteit Maastricht; Department of Health Promotion/ School of Public Health and Primary Care; Maastricht University Medical Center (MUMC+)

Dezember 2004 – Juli 2010; Wissenschaftliche Assistentin (C1)
Freie Universität Berlin; Fachbereich Psychologie; Arbeitsbereich Gesundheitspsychologie

Dezember 2004 – März 2006; Research Associate
University of Alberta, Canada; Centre for Health Promotion Studies

Oktober 2004 – Dezember 2004; Post-Doc
University of Alberta, Canada; Centre for Health Promotion Studies

Mai 2005 – September 2004; Promovierte wissenschaftliche Mitarbeiterin
Universität Freiburg; Fachbereich Bewegungs- und Sportwissenschaften

Oktober 2000 – September 2004; Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Freie Universität Berlin;  Fachbereich Psychologie; Arbeitsbereich Gesundheitspsychologie
AB_Ostern_05-03-28 003

 

BERUFSORGANISATIONEN
President Elect of the International Association of Applied Psychology (IAAP ) – Abteilung 8: Gesundheitspsychologie;
Mitglied im Aktionsbündnis Teilhabeforschung;
Mitglied des Deutschen Hochschulverbands (DHV);
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) – Abteilungen: Gesundheitspsychologie, Sozialpsychologie, Pädagogische Psychologie;
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (DGRW);
Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp).

 

198_22AUZEICHNUNGEN
2005; Ernst-Reuter Preis (Freie Universität Berlin)
2005; Marie Schlei Preis (Freie Universität Berlin, Fachbereich Pädagogik und Psychologie)

 

BERUFSAUSBILDUNG
2010; Habilitation in Psychologie; Thema: Evidenz- und theoriebasiertes Gesundheitsverhalten fördern: Aktuelle Befunde zu Theorien des Gesundheitsverhaltens und Perspektiven für die Gesundheitsförderung. (Venia legendi); Freie Universität Berlin, Germany
2004; Dissertation in Psychologie (Dr. phil.); Thema: Changing Health Behavior: Stage Models and an Intervention for Adopting and Maintaining a Healthy Lifestyle. (Summa cum laude); Freie Universität Berlin, Germany
2000; Diplom in Psychologie (Dipl.-Psych.); Thema: Subjective Theories of Exercise Class Instructors on Dropout, Motivations and Motivation Strategies; Freie Universität Berlin, Germany
1997; Vordiplom in Psychologie; Universität Göttingen, Germany